Blog

Deutschland – Naumburg – der Dom ist mein Sightseeing Tip Nr. 1 in DE

  • 11. Juli 2017

Besuchen Sie am besten noch in 2017 den Dom von Naumburg, der laut Experten zu den bedeutendsten Kulturdenkmälern aus der Zeit des europäischen Hochmittelalters zählt. Was wird sich in 2018 ändern? Der Dom bleibt gleich, aber mit der bald erfolgenden Aufnahme in die Welterbe-Liste der UNESCO werden sich internationale Horden von Bustouristen, die irgendeine UNESCO-Stätten-Tour gebucht haben, durch den Dom wälzen.


Das Städtchen ist noch etwas verschlafen, keine großen Busterminals und ein Markt auf dem Hauptplatz.

Von einer gemütlichen Jause im Rathauskeller kommend öffnet sich in der Fußgängerzone der erste Blick auf den Dom.

Für nicht kommerzielle Zwecke ist gegen Bezahlung einer Gebühr auch im Dom das Fotografieren erlaubt. Eine Veröffentlichung (auch nachfolgender) Bilder in Büchern oder anderen Printprodukten ist nur mit Reproduktionsgenehmigung (einzuholen bei Cordula Strehl,EMail c.strehl@vereinigtedomstifter.de) zulässig.

Jetzt ist es noch möglich, in Ruhe zu besichtigen, ohne um den besten Fotospot von Uta von Ballenstedt (vermutlich 1000 bis 1046) oder den anderen elf Stifterfiguren rittern zu müssen.

Der Dom ist zwar nicht so mächtig wie jene von Speyer oder Aachen, aber die liebevoll über die Jahrhunderte angehäuften und ausgezeichnet gepflegten Details machen für mich als Nichtexperten und optischen Typ das besondere des Doms aus.

Schach spielende Bären, oder doch Affen?

Chorgestühle..


Mit dem Domschatz und dem Domschatzgewölbe habe ich nichts auf dem Hut. Er ist angeblich „imposant“. Interessierte können das aber im Führer aus dem Domshop nachlesen oder sich vorbereiten mit „Holger Kunde: Der Naumburger Domschatz: Sakrale Kostbarkeiten im Domschatzgewölbe, Imhof Verlag, 2006“.

Vom Garten aus sind weitere wunderschöne Details zu sehen, besonders gut mit Ihrem Opernglas?

Auf dem Weg zurück könnten Sie in die Krypta noch zur Andacht innehalten.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Fields marked with * are required